Hallensaison endet mit zweitem Platz

Am vergangenen Samstag stand das letzte Turnier für diesen Winter unserer Schiedsrichtermannschaft auf dem Plan. Die Mannschaft startete in der Kreissporthalle Kriftel überzeugend in die Gruppenphase mit einem 6:0 und einem 7:1 Sieg. Im Spiel um den Gruppensieg gegen unsere Nachbarn aus Frankfurt reichte ein 0:0. Auch im Halbfinale zeigte sich das Team souverän und besiegte die Vereinigung aus Rees-Bocholt, die eindeutig die weiteste Anreise hinter sich hatte, mit 3:0. Im Finale traf man wieder auf den Dauerrivalen aus Frankfurt. Auch dieses Spiel endete mit einem Unentschieden (1:1) trotz toll herausgespielter Chancen am Ende. Im Neunmeterschießen zeigten sich die Gegner diesmal sehr sicher, sodass für unsere Mannschaft der zweite Platz blieb. Besonderes Fazit für die Halle: Gegen unseren Frankfurter Gegner spielte man dieses Jahr drei Mal – alle Spiele Unentschieden mit einem Torverhältnis von 1:1.
Wir bedanken uns für die tolle Organisation bei der Schiedsrichtervereinigung Main-Taunus – SRVGG MTK und wünschen zum hundertjährigen alles Gute! Wir freuen uns bereits auf das große Rasenturnier – die inoffizielle deutsche Schiedsrichtermeisterschaft – im Sommer.

Vorstellung Kandidatur Kreisschiedsrichtertag

Der Kreisschiedsrichtertag rückt näher und wir haben die erste Vorstellung einer Kandidatur erhalten. Die Öffentlichkeitsabteilung wurde gebeten folgende Nachricht zu veröffentlichen. Andere Kandidaturen können sich weiterhin gerne an den aktuellen Öffentlichkeitsmitarbeiter wenden!

 

„Liebe Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter,

bald stehen die Neuwahlen des Kreisschiedsrichterausschusses an. Gewählt werden der 1. KSO, der 2. KSO (Stellvertreter) und der Verantwortliche für die Öffentlichkeitsarbeit. Heute möchten wir euch auf diesem Weg, die Wahlen betreffend, über den derzeitigen Stand unserer Kandidatur informieren.

In einer der letzten Pflichtsitzungen hatten wir uns, Max MAYER und Günter KIEPFER, kurz vorgestellt. Seitdem hat es viele Gespräche und Planungen gegeben.

Transparenz ist uns wichtig, weshalb wir uns an dieser Stelle vorstellen wollen.

Was ist geplant?

Volker GEUPEL hat sich auf unsere Bitte hin bereit erklärt, nochmals als 1. KSO (für die Dauer von ca. 2 Jahren), zur Wahl anzutreten. Dies ist nötig, da berufliche Verpflichtungen anstehen: Max wird im März die Ausbildung zum Polizeibeamten beginnen und Günter steht noch knapp 2 Jahre in der Pflicht des Landes Hessen. Um auch weiterhin den vielen terminlichen Verbindlichkeiten und der damit verbundenen Interessenvertretung der Schiedsrichtervereinigung Offenbach nachkommen zu können, führt Volker GEUPEL als Kreisschiedsrichterobmann die Kandidatur an. Günter KIEPFER wird sich als 2. KSO (Stellvertreter) zur Wahl bewerben. Max MAYER soll als Beisitzer des KSA ganz eng mit der eventuellen neuen Führungsspitze zusammenarbeiten. Diese Konstellation bringt uns „Neuen“ den großen und wichtigen Vorteil einen erfahrenen Mann an unserer Seite zu haben, welcher uns Schritt für Schritt in die Aufgaben eines KSO und die des KSA einarbeiten wird. Weiterhin würde uns Volker bei den Vertretern der anderen Vereinigungen bekannt machen und uns diesen Personenkreis vorstellen.

Ole SICKER wird sich als KSA-Mitglied für die Öffentlichkeitsarbeit bewerben. Wir beabsichtigen uns insgesamt, zur Bewältigung von nach unserer Meinung zwingend erforderlichen Veränderungen und Neuerungen,  personell breiter aufzustellen. Beispiel: Ole SICKER würde in seinem Aufgabengebiet durch Luca MELLIN tatkräftig  unterstützt werden.

Was ist mit dem Lehrwesen?

Der Kreislehrwart wird nach neuester Satzung nicht mehr im Rahmen des Kreisschiedsrichtertages gewählt. Gerade in dem wichtigen Aufgabengebiet des Lehrwesens beabsichtigen wir uns mit der Einrichtung eines sogenannten Lehrstabes personell noch breiter aufzustellen. Hier finden derzeit noch Gespräche statt.

Fazit:

Sollten wir am 03. Februar mit unserer Konstellation eure Zustimmung bekommen, so werden wir spätestens zur Pflichtsitzung im März weitere Details zu den Neuerungen bzw. Veränderungen vorstellen können.

Selbstverständlich sind wir für alle weiteren Vorschläge und Unterstützungen offen.

Mit sportlichen Grüßen
Volker GEUPEL, Günter KIEPFER und Max MAYER“


v.l.: Günter Kiepfer, Volker Geupel, Max Mayer

Siegerbach! Turniersieg in Dillenburg

Unsere Schiri-Mannschaft setzt die erfolgreiche Hallensaison fort und überzeugt dabei vor allem in der Offensive. Das Finale wurde knapp mit 2:1 gegen Marburg gewonnen und insgesamt wurden 28:9 Tore geschossen. Auch der beste Torschütze kam in Nico Petrovic aus unserem Team. Besonders erfreulich war, dass damit unserem Trainer Alex Soldevilla ein tolles Geschenk zum heutigen Geburtstag gemacht werden konnte. Wir bedanken uns bei der Schiedsrichter-Vereinigung Dillenburg und wünschen alles Gute zum 100. Jubiläum!