Hausregeltest Mai 2013 Antworten

Der Hausregeltest kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden.

1)      Dem Torwart missglückt ein Abschlag, indem er den Ball einem Angreifer gegen den Rücken tritt. Der Ball prallt zu einem Mitspieler des Angreifers, der nur noch einen verteidigenden Spieler vor sich hat.

a) Abseits
b) nicht Abseits

2)      Der Ball bleibt nach einem Abstoß innerhalb des Strafraums in einer Wasserlache liegen. Ein Abwehrspieler nimmt den Ball in die Hände, um den Abstoß zu wiederholen.

a) erlaubt

b) Strafstoß

c) indirekter Freistoß für die gegnerische Mannschaft

 

3)      Der Spieler wirft den Ball vom Einwurf zum eigenen Torwart. Dieser passt nicht auf und kann das drohende Tor nur dadurch verhindern, dass er den Ball auf der Torlinie stehend mit den Händen um den Pfosten lenkt. Entscheidung?

 

Indirekter Freistoß, 5 Meterraumlinie

4)      Verärgert über ein vorhergehendes Foulspiel, dass vom SR nicht geahndet wurde, wirft der Trainer des Mannschaft A während des laufenden Spiels seine Trinkflasche auf das Spielfeld, und trifft mit dieser einen Spieler der Mannschaft B leicht am Oberkörper. Entscheidung?

 

SR-Ball am Ort des Balles, Verweis aus dem Innenraum, Meldung

 

5)      Bei der Strafstoßausführung täuscht der Schütze den Torwart, indem er den Anlauf etwa zwei Meter vor dem Ball unterbricht. Dann schießt er den Ball auf das Tor, dieser prallt vom Pfosten zurück und wird von einem Mitspieler, der erst nach der Strafstoßausführung in den Strafraum gelaufen war, gespielt. Entscheidung?

 

Weiterspielen. Täuschen, das nicht unmittelbar bei der eigentlichen Ausführung passiert, ist erlaubt.

 

6)    Strafstoß! Der Spieler Nr. 5 der Heimmannschaft legt sich den Ball zurecht. Nach dem Pfiff Läuft plötzlich der Spieler mit der Nr. 8 der Heimmannschaft zur Ausführung an und schießt den Ball knapp am Tor vorbei. Entscheidung?

 

 Abstoß (Begründung: Wirkung abwarten), keine VW

7)      Während der Ball nach einem abgefangenen Angriff wieder im Mittelfeld gespielt wird, sieht der Schiedsrichter, wie der Torwart in seinem eigenen Strafraum einem Mitspieler an den Hals geht, ihn Nase an Nase lautstark anschreit und dabei kräftig schüttelt. Beim groben Wegstoßen versucht der Torwart noch ihn zu treten. Entscheidung?

 

Indirekter Freistoß am Ort des Vergehens = Ort des TW, FaD, neuer TW muss benannt werden

Krombacher Brauereibesuch‏

Liebe Schiedsrichter/innen,

wir haben kurzfristig die Möglichkeit, den kostenlosen Besuch bei der KROMBACHER-BRAUEREI mit 100 Teilnehmern (2 Busse zu je 50 Personen) anzutreten.

Als Termin wurde uns der Freitag, 13. September 2013 zugesagt.

Dies ist ein Event im Rahmen des Offenbacher Krombacher-Kreispokals für den Kreispokalsieger
2013 (Sportfreunde Seligenstadt) sowie die Endspielteilnehmer der Hallen-Kreismeisterschaften, aber auch für Vereins- und Verbandsmitarbeiter sowie
uns Schiedsrichter.

Folgende Eckdaten in Kurzfassung:

Termin: Freitag, 13.09.2013

Treffpunkte: ab 13.30 Uhr 1.Bus Parkplatz beim TV Dreieichenhain, 2. Bus VIP-Parkplatz Kickers Offenbach

Abfahrt: beide 14.00 Uhr Ankunft Brauerei in Kreuztal(Sauerland): ca. 16.30 Uhr

Brauereiführung, Speisen und Getränke bis 21.00 Uhr mit Rahmenprogramm (soll lt. Fußballkreis Frankfurt super sein!!!)

Rückfahrt anschließend, Rückankunft ca. 23.30 Uhr

Bitte Info per Mail an mich, wer von wo aus mitfahren möchte.
Endgültige Einteilung folgt!!!

Alles ist kostenfrei!!!

In der Hoffnung auf einen gelungenen Ausflug

mit sportlichen Grüßen

KSA Offenbach
-i.A. Michael Grieben-

Pflichtsitzung September 2013

IMG_9840

Unser KSO Volker Geupel hat das Wort:

  • Wir bedanken uns bei Jonas Weickenmeier für seine sehr gut Arbeit als Kreislehrwahrt und überreichen ihn ein Geschenkgutschein von den Gespannführern und dem KSA.
  • Unser Schiedsrichterkollege Konrad Heck ist verstorben. Er war 65 Jahr Schiedsrichter. Wir trauern mit seinen Angehörigen.
  • Unser BfÖ, Siegfried Schuda, ist erkrankt. Als sein Nachfolger wurde Marcel Eckardt kommissarisch bestimmt.
  • Der Online-Spielbericht sollte laut Anweisung vor Ort ausgefüllt werden. In Ausnahmen hat der Schiedsrichter eine Frist von 24 Stunden.
  • Bei Juniorenfreundschaftsspielen ist der Spielberichtsbogen an Susanne Heffner oder Wolfgang Steinheimer zu senden.
  • Es werden keine Spiele geleitet ohne Auftrag oder Genehmigung vom KSO.
  • Ein Neulings-Lehrgang wird Ende Oktober stattfinden.
  • Bei Spielen der E- und D-Junioren vom OFC Kickers und der SG Rosenhöhe wird dreimal 25 Minuten (E) oder 30 Minuten (D) gespielt. Der Schiedsrichter darf 50 Prozent mehr Spesen abrechnen.

 

Ansetzer (Michael Grieben):

  • Wenn ein Schiedsrichter als 4. Offizieller eingeteilt ist, soll dieser sich den Schiedsrichter des Vorspiels anschauen.
  • Füllt den Online-Spielbericht ordentlich und zeitnahe aus.
  • Wenn man ein Spiel zwei Tage vor Beginn dieses Spieles zurückgibt, muss dies telefonisch tun.